Ziel einer physiotherapeutischen Behandlung ist eine Verringerung von Schmerzen,
Verkürzung von Heilprozessen und Erhöhung der Lebensqualität des Hundes. 
Mittels verschiedener Techniken und Behandlungsmöglichkeiten lässt die Physiotherapie dies erreichen.
Die Behandlung ist für den Hund schmerzfrei und wird meistens als sehr angenehm empfunden. 

Neben klassischer Therapiemethoden biete ich auch unter anderem Präventionsbehandlungen für Sporthunde an,
sprechen sie mich diesbezüglich gerne an !

Bei Sporthunden sind sportliche Überlastungen und Verletzungen leider nicht mehr die Seltenheit. Ich behandel ihren Hund präventiv oder nach einer Verletzung oder Operation. 
Besonders hervorheben möchte ich die Prävention im Sport, also das Vorbeugen von Verletzungen durch optimale Vorsorge mittels Physiotherapie. Dabei achte ich besonders auf die zu dem jeweiligen Sport anfälligen Strukturen im Körper. 

Das NOVAFON ist ein Therapiegerät,
welches über lokale Vibrationstherapie arbeitet.
​Die Schwingungen gehen bis zu 6 cm tief ins Gewebe und können somit auch die tiefliegende Muskulatur sehr gut erreichen.
Dieses Gerät kommt oft bei starken Verspannungen zum Einsatz, da diese Therapie ein sehr guter Ersatz für eine klassische Massage ist, falls der Hund diese nicht zulässt. Die Zellstruktur und der Stoffwechsel werden angeregt und die Durchblutung gefördert.

Alte Hunde können durch individuell abgestimmte Therapien wieder lebensfreudiger werden und auf ihre alten Tage auch ein bisschen Wellness genießen.
​Ich lege besonderen Wert auf die Schmerzlinderung bei chronischen Krankheiten, sowie Schmerzfreiheit bei akuten Problematiken.  

Hatte ihr Hund eine OP oder ist durch ein Trauma in dem Bewegungsablauf eingeschränkt ?Dann ist der Rehakurs das richtige für ihren Hund. Hier erstelle ich für ihren Hund ein persönliches Aufbauprogramm, welches wir in den dafür vorgesehenen Behandlungseinheiten abarbeiten. ​ Natürlich schaue ich mir in jeder Behandlung die jetzige Konstitution Ihres Hundes an.

Die Dorntherapie ist eine spezielle Wirbelsäulen- und Gelenkbehandlung, bei der die Blockaden sanft gelöst 
und Beinlängerdifferenzen ausgeglichen werden. Der große Vorteil der Dornmassage ist die sofortige Schmerzlinderung, Durchblutungsverbesserung und eine Entschlackung der gelenkumgebenen Muskulatur. .

Die manuelle Lymphdrainage regt den Lymphabfluss des Hundekörpers an. Sie wirkt entstauuend auf Ödeme und Schwellungen. Dabei werden spezielle Handgriffe eingesetzt, die im Verlauf zu den Lymphknoten praktiziert werden.
​Diese Methode wird bei entstandenen Ödemen nach Traumata oder Operationen eingesetzt. 

Mittels der Triggerpunkttherapie werden sogenannte myofasciale Triggerpunkte beseitigt. Diese lokal begrenzten Verhärtungen sind Punkte in der Skelettmuskulatur, welche häufig sehr schmerzhaft und Auslöser für weiterführende Probleme sind.

Die verschiedenen Bindegewebszonen des Körpers werden mit speziellen Massagegriffen therapiert. Unter anderem wird die Kibler Hautfalte als Therapieform eingesetzt. Über die Reflexbögen werden Reaktionen auf innere Organe und auf den Bewegungsapparat ausgelöst. 

Die klassische Massage ist schmerzlindernd und regt die Durchblutung an.  Je nach Muskeltonus kann sie tonisierend (Muskeltonus erhöhend) oder detonisierend (Muskeltonus senkend) wirken und somit ein Gewebe entspannen oder perfekt für den Sport vorbereiten. Vor jeder Gelenkbehandlung wird die Klassische Massage eingesetzt, um die Muskulatur zu entspannen.

Durch die Heiße Rolle oder durch eine Rotlichtlampe  wird Wärme auf ausgesuchte Körperregionen abgegeben. 
Die Wärme wirkt  entspannend, schmerzlindernd und verbessert neben der Durchblutung auch die Dehnbarkeit von kollagenem Bindegewebe. Gerade bei ängstlichen Hunden, ist die Wärmetherapie eine gern gesehende Therapiemethode.

Bei der passiven Bewegungstherapie werden Muskeln, innere Organe und Gefäße mittels sanfter Techniken entspannt. Vorhandene Verklebungen oder Verwachsungen werden gelöst und blockierte Gelenke mobilisiert und stabilisiert.

Über die aktive Bewegungstherapie kann geschwächte Muskulatur aufgebaut, die Koordination geschult werden und Dysbalancen ausgeglichen werden. Hierbei kommen auch verschiedene Trainingsgeräte zum Einsatz. Einige Übungen bekommen die Besitzer z.B. nach Rehakursen mit nach Hause, damit der Hund schnell wieder gesund wird. 

Pfotenbalsam 

Hundephysiotherapie

Tel: 0178 / 32 32 62 7

Hauptstraße 13, 21483 Gülzow

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now