Do's and Don'ts beim Ballspielen

Dein Hund liebt Bällchen spielen ?🏐🐶 Meiner auch😉...

Aber leider gibt es einige Gefahren, die im ersten Augenblick für uns gar nicht sichtbar sind.

Heute möchte ich euch erzählen, welche Gefahren es gibt und worauf man achten sollte, wenn man es gesünder betreiben möchte!🐾


Gefahren + Don'ts: ❌Kaltstarts = den Hund direkt aus der Ruhephase 20x den Ball werfen ohne aufwärmen. Es kann von starken Muskelschmerzen bis hin zu Zerrungen führen. in unbekanntem Gebiet = Löcher und starke Unebenheiten können schlimme Folgen haben, wenn der Hund sich vertritt. Zerrungen, Muskelanriss, Sehenabriss, Knochenbruch , uvm. können die Folgen sein. starker Stop = der Hund schnellt in vollem Galopp zum Ball und muss am Ende sehr stark und abrupt abbremsen, dies kann später zu Folgen an den Gelenken führen. Do's : Vorher mindestens schon 15 Minuten spazieren gehen um den Hund aufzuwärmen Gebiet abgehen, ob Löcher, starke Unebenheiten oder Unrat dort vorhanden sind. kein sinnloses hin-und her rennen des Hundes beim Ball suchen, sondern ein Spiel daraus machen .

Ideen für Ersatzspiele mit Ball: Ball verstecken und den Hund suchen lassen, dadurch sucht der Hund aktiv und verlangsamt sein Tempo. So kommt es zu keinem starken Stop am Ende und der Hund ist durch die Nasenarbeit genauso ausgelastet wie 20x Bällchen werfen. Auf dem Weg zum Ball den Hund mehrmals ins Platz schicken , dies fördert die Aufmerksamkeit und den Gehorsam. Außerdem wird auch hier der starke Stop verhindert ! Dem Hund Gangarten beibringen. Tatsächlich gibt es die Möglichkeit seinem Hund beizubringen, auf Kommando Schritt, Trab und Galopp den Ball zusuchen.

Euren Ideen könnt ihr freien Lauf lassen, beachtet bitte nur die Gefahren und Don'ts 😊 💚Kerstin